HTL Wr. Neustadt gewinnt proHTL-Förderung in der Kategorie Robotik

HTL Wr. Neustadt, unter Leitung von Dr. Michael Stifter, holt den mit 37.500,- dotierten Hauptpreis in der Kategorie „Robotik“

Teamfoto

St. Pölten Am 7. Juni 2019 fand in St. Pölten die Preisverleihung der von der Wirtschaftskammer vergebenen proHTL Förderung statt. Der mit einer Fördersumme von 75.000,- Euro dotierte Schulpreis ist der Größte des Landes und wird für herausragende wirtschaftsnahe Ausbildungs- und Forschungsinitiativen im HTL-Bereich vergeben. Die Auswahl der Gewinner wird von einer Jury von rund 20 Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Schulverwaltung getroffen.

Aus den sieben nominierten Einreichungen holte das Team der HTL Wr. Neustadt unter Leitung von Dr. Michael Stifter den mit 37.500,- dotierten Hauptpreis in der Kategorie „Robotik“. An der HTL Wr. Neustadt entsteht das „Open-AIR-Lab“ zur Entwicklung von künstlich intelligenten Robotern. Dieses Labor schlägt die Brücke zwischen Artificial Intelligence (AI) und Robotik (R). Die so entstehenden Roboter sollen Menschen assistieren, sie in Alltagssituationen unterstützen und schützen. Die dafür notwendigen AI-Algorithmen werden am Open-AIR-Lab der HTL Wr. Neustadt entwickelt.

Zurück zu den Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge